Kleiner Mann auf Reisen

freies Projekt


Der Vater des ›kleinen (Messe-) Mannes‹ war der DDR-Kunstpreisträger Gerhard Behrendt, der auch das Sandmännchen erschuf. Die Premiere als Maskottchen hatte der ›kleine Mann‹ zur Leipziger Herbstmesse 1964 und war dann über 30 Jahre als Werbeikone tätig.



Heute nutzt er seine Zeit, um die Welt zu erkunden und neue Freundschaften zu schließen. Nachdem er ein arbeitsreiches Leben hinter sich gelassen hat, sei ihm die Zerstreuung von Herzen gegönnt. Bodenständig wie er ist, schickt er aber ab und zu ein paar Bilder an die Lieben zuhause ...